14.09.2015

Gartner: Haufe ist die Nummer 1 für Talentmanagement aus Europa


Freiburg, 15. September 2015 – Haufe ist auch 2015 als einziges deutschsprachiges Unternehmen im Quadranten der Visionäre vertreten. Das gab Gartner im Rahmen des „Magic Quadrant for Talent Management Suites 2015“  bekannt. Und nicht nur das: Als einziger gelisteter Anbieter konnte Haufe seine Position gegenüber dem Vorjahr sogar noch verbessern – während einige andere Wettbewerber stark verloren haben. Gartner würdigt damit die Fähigkeit von Haufe, sich sowohl an klassischen Führungsstrukturen orientieren als auch die mitarbeiterzentrierte Vision direkt im Produkt umsetzen zu können. Die deutlich gestiegene Zufriedenheit der Anwender hebt Gartner ebenfalls hervor. Die webbasierte Lösung umantis Talent Management bildet alle Prozesse rund um den Lebenszyklus eines Mitarbeiters ab – vom Recruiting über Leistungsmanagement und Personalentwicklung bis hin zur Nachfolgeplanung und einem internen sozialen Netzwerk.

Der „Magic Quadrant for Talent Management Suites“ untersucht jährlich den weltweiten Markt für Talentmanagement Software. Ziel der Analyse ist es, Innovationen und Trends abzubilden und die Marktakteure im Quadranten zu positionieren. Haufe erhält in diesem Jahr bereits zum dritten Mal einen Platz unter den weltweit führenden Anbietern. Besonders erfreulich: Im Vergleich zu letztem Jahr konnte der HR-Spezialist einige namhafte Wettbewerber hinter sich lassen. Die im Rahmen der Studie befragten Kunden sind sowohl mit dem Produkt als auch mit dem Service überdurchschnittlich zufrieden.

„Die deutlich verbesserte Position in Bezug auf unsere Umsetzungsstärke und die Kundenzufriedenheit freut uns ganz besonders“, sagt Marc Stoffel, CEO der Haufe-umantis AG. „Denn wir haben im vergangenen Jahr viel Zeit und Energie in unsere Lösung und unseren Support investiert. Unser Ziel für das kommende Jahr ist es, die Position als Top-Anbieter auszubauen und unsere globale Präsenz weiter zu steigern.“

Den internationalen Erfolg im Fokus

Gartner schreibt der webbasierten Software umantis Talent Management eine besondere Eignung für den Mittelstand sowie für global agierende Konzerne mit bis zu 30.000 Mitarbeitern zu. Haufe verfügt über Niederlassungen in China, Japan und den USA und baut seine Präsenz in diesen Zielmärkten kontinuierlich aus. International kooperiert Haufe im Bereich des Lernmanagements und e-Learning mit Cross-Knowledge. Im deutschsprachigen Raum agiert Haufe mit der unternehmenseigenen Haufe Akademie, einem führenden Weiterbildungsanbieter in Deutschland. Der Haufe-Vision „Menschen, die das Richtige tun“ vertrauen bereits mehr als 1.000 Unternehmen aus unterschiedlichsten Branchen. So unterstützt der deutsche Visionär unter anderem Carl Zeiss, Haniel, OMV, Bayer, die Universitätsmedizin Mannheim und Infineon bei allen Talentmanagement-Prozessen, z.B. Recruiting, Performance Management oder Personalentwicklung.

Effizienz für alle Organisationsformen

Die besonderen Stärken liegen laut Gartner in der Funktionalität und Konfigurierbarkeit der Software sowie der Anpassungsfähigkeit an lokale Gegebenheiten und neue Marktentwicklungen: „Durch regelmäßige Updates der Anwenderoberfläche, die Integration sozialer Elemente und die Möglichkeit von „Team Recruiting“ wird Haufe aktuellen Markttrends gerecht.“

Gartner lobt in diesem Zusammenhang auch den netzwerk- und mitarbeiterorientierten Ansatz der Lösung: “Haufe berücksichtigt die aktuelle Entwicklung in Unternehmen, von rein hierarchischen Organisationsmodellen wegzukommen. Die Lösung unterstützt auch agile mitarbeiterzentrierte Unternehmensstrukturen, zum Beispiel durch Funktionen, die regelmäßiges Feedback und soziale Interaktion ermöglichen und so die Motivation der Mitarbeiter fördern.“ umantis Talent Management unterstützt hierarchisch organisierte Unternehmen und ermöglicht gleichzeitig eigenverantwortliches Handeln von Teams und Mitarbeitern. Damit ist Haufe einer der wenigen Anbieter von HR-Lösungen, die sowohl die Effizienz und Exzellenz von Organisationen als auch neue agile Unternehmensstrukturen fördern.

[1] Gartner “Magic Quadrant for Talent Management Suites“ by Yvette Cameron, Jeff Freyermuth, Ron Hanscome, Helen Poitevin, 10 August 2015.

Über Haufe

„Menschen, die das Richtige tun“: Als Spezialist für HR-Themen steht Haufe für ein Management, das Mitarbeiter ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt. Bereits seit mehreren Jahrzehnten ist Haufe ein bewährter Partner für Personalabteilungen und bietet innovative und verlässliche Lösungen für das HR-Management.

Darüber hinaus entwickelt Haufe digitale Arbeitsplatzlösungen, die Mitarbeiter bei ihrer täglichen Wissensarbeit optimal unterstützen. Denn es sind die Beschäftigten, die Unternehmen erfolgreich machen. Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten von Haufe und ist Grundphilosophie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung.

Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Deutsche Telekom, EDEKA, Infineon, PricewaterhouseCoopers und Siemens.

Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Gruppe. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute rund 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2015 (Juli 2014 bis Juni 2015) einen Umsatz von über 292 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 266 Mio. Euro).

Über Gartner

Seit der Gründung 1979 hat sich Gartner – mit über 1.500 Analysten und Consultants in 90 Ländern – zu einem weltweit führenden Forschungs- und Beratungsunternehmen der IT-Branche entwickelt. www.gartner.com

Über die Gartner Magic Quadrants

Gartner Magic Quadrants ermöglichen die Bewertung von Märkten und Marktteilnehmern (Anbietern). Unternehmensspezifische Faktoren der Anbieter wie Größe, Komplexität und Strategien werden dabei ebenso berücksichtigt, wie die allgemeine Entwicklung eines Marktes. Als Schnappschüsse von Märkten und Marktteilnehmern versetzen Magic Quadrants Unternehmen in die Lage, die Stärken verschiedener Anbieter ihren aktuellen und zukünftigen Bedürfnissen gegenüberzustellen.

Die Anbieter werden dabei anhand einer zweidimensionalen Matrix hinsichtlich ihrer relativen Marktstärke bewertet: Vollkommenheit ihrer Vision (Completeness of Vision) und der Fähigkeit, diese umzusetzen (Ability to Execute). Welche Position die untersuchten Anbieter in der Matrix jeweils einnehmen, ergibt sich dabei aus der Auswertung von 15 gewichteten Kriterien.

Magic Quadrants stellen entweder Märkte in ihrer stärksten Wachstums- oder Märkte in der Konsolidierungsphase dar. In dieser mittleren Lebensphase zeichnen sich sowohl Märkte als auch die darin aktiven Anbieter durch ausgeprägte Charakteristika aus.

Disclaimer

"Gartner unterstützt keinen Hersteller, kein Produkt und keine Dienstleistung, die in den veröffentlichten Marktforschungsergebnissen dargestellt sind und gibt Anwendern keine Empfehlung, nur Hersteller auszuwählen, die die höchste Bewertung erzielen. Die veröffentlichten Marktforschungsergebnisse von Gartner spiegeln die Meinung des Marktforschungs-Unternehmens von Gartner wider und sollten nicht als Feststellung von Tatsachen ausgelegt werden. Gartner schließt jegliche ausdrückliche oder implizite Haftung in Bezug auf diese Marktforschungsergebnisse aus, ebenso jegliche Gewährleistung der Gebrauchstauglichkeit oder Eignung für einen bestimmten Zweck."

Maisberger
Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH

Sabine Eriyo/Daniela Dlauhy                         Tel: 089-4195 99-25/-72
PR Consultants                                            Fax: 089-4195 99-12
Claudius-Keller-Straße 3c, 81669 München     E-Mail: haufe@remove-this.maisberger.remove-this.com

www.maisberger.com