16.12.2014

Haufe-umantis nominiert für New Work Award 2015

„Mitarbeiter führen Unternehmen“ gehört zu den zehn besten Initiativen in der Kategorie KMUs & Start-ups; Abstimmung über Sieger bis 15. Januar 2015 möglich

https://newworkaward.xing.com/voting

Freiburg/St. Gallen, 16. Dezember 2014 – Die Haufe-umantis AG hat es auf die Shortlist des New Work Award 2015 geschafft. Die Unternehmensphilosophie „Mitarbeiter führen Unternehmen“ überzeugte die renommierte Jury rund um Thomas Sattelberger, ehemals Personalvorstand der Deutschen Telekom, und Dr. Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG, den Softwareanbieter in die Runde der zehn Finalisten in der Kategorie KMUs & Start-ups aufzunehmen. Über 100 Firmen hatten sich für den Preis beworben. Der New Work Award prämiert Unternehmen, die zukunftsweisende Wege bei der Organisation der Arbeitswelt von morgen gehen. Die nominierten Best Practices stehen bis 15. Januar 2015 auf der Website http://www.newworkaward-voting.de zur Abstimmung.

Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Doch wie könnte sie in Zukunft aussehen? Und wie können sich Unternehmen anders organisieren, um dem aktuellen Wandel zu begegnen und auch morgen noch zukunftsfähig sowie für Mitarbeiter attraktiv zu sein? Der New Work Award will Antworten auf diese Fragen geben und zeichnet Konzepte aus, die Arbeit neu denken.

„Mitarbeiter führen Unternehmen“

Im Fall der Haufe-umantis AG lautet dieses Konzept „Mitarbeiter führen Unternehmen“. Diese Überzeugung lebt der Softwareanbieter auf allen Ebenen – sowohl in seinen Produkten als auch im eigenen Unternehmen. Damit bricht das ehemalige Start-up Bahnen für ein neues demokratisches und agiles Management. Die 150 Mitarbeiter der Haufe-Tochter bestimmen die Strategie, die Führungskräfte und auch die Prozesse gemeinsam. Multiple Organisationsformen wie Swarming und von Mitarbeitern gewählte Manager existieren neben- und miteinander. So entsteht der Freiraum, um kreative Ideen und Innovationen zu entwickeln und auf ein gemeinsames Ziel hinzuarbeiten. „Mitbestimmung und Agilität sind Bestandteile unserer DNA. Warum? Weil wir wissen, dass der größte Hebel für nachhaltigen Erfolg Menschen sind, die im richtigen Moment das Richtige tun können und auch dürfen. Wir freuen uns, dass dieser Ansatz vom New Work Award mit unserer Nominierung honoriert wurde. Von unserer Bewerbung erhoffen wir uns, Impulse für den Dialog zur Zukunft der Arbeit geben zu können und in den Austausch mit anderen Unternehmen zu treten“, so Marc Stoffel, von seinen Mitarbeitern demokratisch gewählter CEO der Haufe-umantis AG.

 Die Arbeitswelt befindet sich im Umbruch. Doch wie könnte sie in Zukunft aussehen? Und wie können sich Unternehmen anders organisieren, um dem aktuellen Wandel zu begegnen und auch morgen noch zukunftsfähig sowie für Mitarbeiter attraktiv zu sein? Der New Work Award will Antworten auf diese Fragen geben und zeichnet Konzepte aus, die Arbeit neu denken.

Der New Work Award

Der New Work Award findet dieses Jahr zum zweiten Mal statt. Mit über 100 Bewerbungen in den beiden Kategorien „KMUs & Start-ups“ sowie „Großunternehmen“ hat sich erneut gezeigt, dass das Thema „Zukunft der Arbeit“ viele Unternehmen bewegt. Ausgelobt wird der Preis vom Berufs-Netzwerk XING, das sich auf die Fahnen geschrieben hat, die Arbeitswelt für alle Berufstätigen besser zu machen. Ziel des New Work Awards ist es, die vielen guten Vorbilder im Bereich neuartiger Unternehmensführung sowie Organisationsentwicklung bekannt zu machen und so neue Arbeitskonzepte zu etablieren.

Konzeptionell getragen wird der New Work Award vom Ideenlabor – ein Expertengremium, das sich aus Vordenkern ihrer jeweiligen Zunft zusammensetzt. Dazu gehören neben den Gründern Thomas Sattelberger, ehemals Personalvorstand der Deutschen Telekom, und Dr. Thomas Vollmoeller, CEO der XING AG, Prof. Dr. Peter Kruse (nextpractice), Tina Egolf (Podio), Dr. Jörg Dräger (Bertelsmann Stiftung), Gero Hesse (saatkorn) sowie Birgit Gebhardt (Trendexpertin).

Die Gewinner der beiden Kategorien werden auf der exklusiven New Work Gala am 26. Januar 2015 im Berliner Museum der Kommunikation und auf XING spielraum (www.xing-spielraum.de) bekanntgegeben.

 

Pressekontakt:

Haufe-Lexware GmbH & Co. KG

Johannes Eisenberg                                                     Tel: 0761 898-3309

Referent Unternehmenskommunikation                           Fax: 0761 898-3309

Munzinger Str. 9, 79111 Freiburg                                    E-Mail: presse@remove-this.haufe.remove-this.de 

www.haufe.de

 

 

Maisberger

Gesellschaft für strategische Unternehmenskommunikation mbH

Anja von Bestenbostel/Daniela Dlauhy                   Tel: 089-4195 99-25/-88

PR Consultants                                                     Fax: 089-4195 99-12

Claudius-Keller-Straße 3c, 81669 München              E-Mail: haufe@remove-this.maisberger.remove-this.com

www.maisberger.com

 

Über Haufe

„Der größte Hebel für wirtschaftlichen Erfolg sind Menschen, die das Richtige tun“. Unter diesem Motto steht Haufe für ein Management, das den Menschen – und nicht Prozesse – ins Zentrum unternehmerischen Denkens und Handelns stellt.

Diese Überzeugung prägt alle Aktivitäten des Anbieters für digitale Arbeitsplatzlösungen und ist Grundphilosophie für ein einzigartiges integriertes Portfolio aus Software, Inhalten, Weiterbildung und Beratung.

Über fünf Millionen Nutzer in rund 100.000 Unternehmen und Organisationen aller Branchen und Größen arbeiten erfolgreich mit Lösungen von Haufe. Zu den Kunden zählen unter anderem Airbus, Allianz, BMW Group, Carl Zeiss, Deutsche Telekom, EDEKA, Infineon, PricewaterhouseCoopers und Siemens.

Haufe ist neben der Haufe Akademie und Lexware eine Marke der Haufe Gruppe. Das Unternehmen mit Hauptsitz in Freiburg wurde bereits 1951 gegründet und beschäftigt heute über 1.500 Mitarbeiter im In- und Ausland. Die Unternehmensgruppe konnte im Geschäftsjahr 2014 (Juli 2013 bis Juni 2014) einen Umsatz von über 266 Mio. Euro erzielen (Vorjahr: über 251 Mio. Euro).

Über umantis Talent Management

Die Software umantis Talent Management verbessert drei wesentliche erfolgsrelevante Prozesse in Unternehmen: das Gewinnen der gewünschten Mitarbeiter, das Leisten der richtigen Arbeit und das Entwickeln der persönlichen Kompetenzen.