04.04.2012

Nachhaltigkeit in der Immobilienwirtschaft: Vier Strategien für das Green Management


(Freiburg, 4. April 2012) – Nachhaltigkeit ist ein wesentlicher Treiber des Strukturwandels auch in der Immobilienwirtschaft. Sie ist Ursache für die Pflicht zu Energieausweisen. Auch die von der Europäischen Union angestrebten Regulierungen zum Wasserverbrauch beruhen auf ihr. Der Gesetzgeber arbeitet an vielen weiteren Vorschriften, etwa um vereinbarte Einsparziele zu erreichen.

Die Immobilienunternehmen können selbst entscheiden, ob sie ihren Nachhaltigkeitsprozess gestalten oder weiterhin seitens der Regierungen getrieben werden wollen. Mit Reportings, Responsible-Property-Investments, Corporate-Social-Responsibility und nachhaltiger operativer Bewirtschaftung können sie ihr Geschäftsmodell auf Dauer und dabei auch wirtschaftlich umbauen.  

Wie dies gelingt, lesen Interessierte in den vier nachhaltigsten Strategien für Immobilienunternehmen im Apriltitel des Fachmagazins „Immobilienwirtschaft“ aus der Haufe Gruppe.

Weitere Informationen auch unter http://www.immobilienwirtschaft.de