09.06.2011

Talents wanted: Haufe-Lexware bringt in Kooperation mit umantis cloudbasierte Talent Management-Software auf den deutschen Markt


(Freiburg, 9. Juni 2011) - Die Haufe-Lexware GmbH & Co. KG bringt eine cloudbasierte Talent Management-Lösung in Kooperation mit dem Schweizer Softwareanbieter umantis AG auf den deutschen Markt. Personalmanager profitieren bei dem gemeinsamen Produkt vom HR-Know-how der Haufe Gruppe und der Software-Expertise der umantis AG. Die modulare Software deckt den gesamten Zyklus des Personal- und Talentmanagements ab – von der Bewerbung über Zielvereinbarungen und Weiterbildungsmaßnahmen bis hin zum Nachfolgemanagement und der Pflege von Netzwerken im Unternehmen.

Haufe Talent Management unterstützt Personalmanager dabei, gute Mitarbeiter zu gewinnen, ihre Stärken zu fördern, sie zielgerecht zu entwickeln und langfristig ans Unternehmen zu binden. Die Software-Lösung bildet HR-Prozesse für alle Angestellten eines Unternehmens einfach und verständlich ab und unterstützt damit die Beteiligung der Mitarbeiter an der eigenen Entwicklung. Dies erleichtert die Zusammenarbeit von Personalmanagern, Führungskräften und Mitarbeitern. Unterschiedliche Berechtigungsstufen sorgen dafür, dass sensible Daten vor unberechtigtem Zugriff geschützt sind.

Mit sieben eigenständigen, miteinander kombinierbaren Software-Modulen deckt Haufe Talent Management den kompletten Prozess des Mitarbeitermanagements ab. Die Module umfassen Bewerbermanagement, Entwicklung, Veranstaltungen, Zielvereinbarung, Wissen, Nachfolge sowie Vergütung. Alle Module sind optimal aufeinander abgestimmt und können beliebig erweitert werden. Die Oberfläche orientiert sich an gängigen Internetanwendungen und lässt sich von allen Nutzern intuitiv bedienen. Haufe Talent Management kann problemlos in bestehende SAP- oder andere ERP-Systeme integriert werden: Trotz unterschiedlicher zugrundeliegender Anwenderprogramme entsteht so ein einheitliches System für effektives Talent Management.

Haufe Talent Management wird cloudbasiert angeboten: Die Daten und Anwendungen der Kunden liegen dabei nicht mehr auf lokalen Rechnern, sondern werden in einem externen Rechenzentrum gespeichert. Dort werden auch regelmäßige Wartungen und Updates durchgeführt. Für die Nutzer bedeutet Cloud Computing mehr Flexibilität: „Die Daten sind immer und überall verfügbar – egal, ob zuhause oder im Büro, auf dem Firmencomputer oder dem Smartphone. Die Mitarbeiter benötigen lediglich einen Internetzugang, jede weitere Infrastruktur liegt bei uns“, erläutert Bernhard Münster, Produktmanager Haufe Talent Management bei der Haufe-Lexware GmbH & Co. KG. Die Datensicherheit steht dabei an erster Stelle: „Alle Daten liegen in einem europäischen Rechenzentrum, das die höchsten Sicherheitsstandards erfüllt. Der Kunde ist dabei stets Herr seiner Daten und kann sie beliebig oft einsehen oder zusätzlich sichern“, führt Münster weiter aus.

Der Preis hängt letztlich vom Umfang der Funktionalität und der Anzahl der User ab. „So profitiert auch der Mittelstand von einer starken Ausrüstung, ohne dabei Zeit- und Kostenbudgets zu sprengen“, so Münster.